Hilfsnavigation

Seiteninhalt

Der Hering – Silber des Meeres

Viele Logger fuhren von Glückstadt aus in die Nordsee, um den Hering zu fangen. Erst 1893 wurde die Glückstädter Heringsfischerei als Gesellschaft gegründet. Sie schickte bis 1976 Logger auf Heringsfang. Dies geschah im Winter, und der Sprott- und Heringsfang war ein wichtiges Zusatzgeschäft für die Hochsee- und Elbfischer. Die Sprotten wurden dabei vorwiegend um die Jahrhundertwende als Felddünger von den Glückstädter Gemüsebauern geschätzt. Der im Mai / Juni gefangene jungfräuliche Hering, der Matjes, begründete die noch heute bestehende Glückstädter Matjestradition. Die von Glückstädter Bürgern gegründete Glückstädter Heringsfischerei nahm Besitz von der ehemaligen Admiralität am Rethövel. Heute steht an der Stelle die Jugendherberge. Ihr Eingang ziert das Portal der alten Admiralität.

Steckbrief

Länge: bis 45 cm
Alter: bis 25 Jahre
Gewicht: bis 1,1 kg
Fruchtbarkeit: ca. 20.000 Eier (Rogen) pro Weibchen

Großes Bild anzeigen
Saxnot Heringe an Deck
Großes Bild anzeigen
Saxnot Kehlen auf See
Großes Bild anzeigen
Saxnot Verarbeitung an Deck